Ein Bodybild - Theater Marabu, Bonn (D), Foto: Ursula Kaufmann
Ein Bodybild - Theater Marabu, Bonn (D), Foto: Ursula Kaufmann
Ein Bodybild - Theater Marabu, Bonn (D), Foto: Ursula Kaufmann
 

Ein Bodybild


Eine Frau steht auf der Bühne. Mit ihrer Videokamera, mit ihren Kostümen, ihrem Körper und ihrer Sprache lotet sie die Grenzen aus zwischen ihren eigenen Vorstellungen und den Zuschreibungen der anderen. Von YouTube-Schminktutorials bis hin zu Dr. Sommers Sex-Ratschlägen reicht diese multimediale Reise durch Geschlechteridentitäten und Klischees. Auf radikale Weise führt die Performerin Laura Schuller Körperlichkeit und Rollenbilder auf der Bühne ad absurdum und lässt die Zuschauer teilhaben an ihrem Versuch, den eigenen Körper als einen vielleicht letzten selbstbestimmten, widerständigen Ort zu entdecken. „Ein Bodybild“ ist eine Soloperformance, die in medialen Brüchen und über verschiedene Stimmen die Komplexität des eigenen Körpers und der eigenen Geschlechtlichkeit auslotet. Eine Irrfahrt durch zwängende und sprengende Körperbilder.
Eine Stückentwicklung entstanden in der Reihe "Nachwuchsförderung Regie im Kinder- und Jugendtheater" des Theaters Marabu und in Kooperation mit dem cobratheatercobra.

Theater Marabu, Bonn (D)

SPIEL: Laura Schuller
REGIE: Martin Grünheit
TEXT: Corinna Sigmund
REGIEASSISTENZ: Laurin Thiesmeyer
AUSSTATTUNG: Imke Paulick
LICHT: Bene Neustein
THEATERPÄDAGOGIK: Birgit Günster


Zurück zum Archiv

Termine + Karten


Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


 HIDE  |  SHOW ONLY 

Alter 15+ Dauer ca. 60 min


Förderer / Partner


Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.



 

Ein Bodybild

15+

15+


Dauer ca. 60 min


Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


Förderer / Partner


Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.


Eine Frau steht auf der Bühne. Mit ihrer Videokamera, mit ihren Kostümen, ihrem Körper und ihrer Sprache lotet sie die Grenzen aus zwischen ihren eigenen Vorstellungen und den Zuschreibungen der anderen. Von YouTube-Schminktutorials bis hin zu Dr. Sommers Sex-Ratschlägen reicht diese multimediale Reise durch Geschlechteridentitäten und Klischees. Auf radikale Weise führt die Performerin Laura Schuller Körperlichkeit und Rollenbilder auf der Bühne ad absurdum und lässt die Zuschauer teilhaben an ihrem Versuch, den eigenen Körper als einen vielleicht letzten selbstbestimmten, widerständigen Ort zu entdecken. „Ein Bodybild“ ist eine Soloperformance, die in medialen Brüchen und über verschiedene Stimmen die Komplexität des eigenen Körpers und der eigenen Geschlechtlichkeit auslotet. Eine Irrfahrt durch zwängende und sprengende Körperbilder.
Eine Stückentwicklung entstanden in der Reihe "Nachwuchsförderung Regie im Kinder- und Jugendtheater" des Theaters Marabu und in Kooperation mit dem cobratheatercobra.

Theater Marabu, Bonn (D)

SPIEL: Laura Schuller
REGIE: Martin Grünheit
TEXT: Corinna Sigmund
REGIEASSISTENZ: Laurin Thiesmeyer
AUSSTATTUNG: Imke Paulick
LICHT: Bene Neustein
THEATERPÄDAGOGIK: Birgit Günster