Die zweite Prinzessin - das ensemble theateratelier 14H, Offenbach (D), Foto: Jochen Anderle
Die zweite Prinzessin - das ensemble theateratelier 14H, Offenbach (D), Foto: Jochen Anderle
Die zweite Prinzessin - das ensemble theateratelier 14H, Offenbach (D), Foto: Jochen Anderle
 

Die zweite Prinzessin (Heimspiel)


Heimspiel

Es waren einmal zwei Prinzessinnen. Der ersten Prinzessin gefiel es sehr, immer die erste Prinzessin zu sein. Sie hatte zu ihrem Geburtstag ein echtes Pony geschenkt bekommen und die zweite Prinzessin hatte natürlich noch keins. Überhaupt durfte die erste Prinzessin immer alles, was sie wollte und sie bekam auch immer alles, was sie sich wünschte. Doch die zweite Prinzessin wollte auch unbedingt einmal die erste sein und weil sie nicht länger darauf warten konnte, nahm sie die Sache selbst in die Hand.
Sie überlegte sich, wie sie die erste Prinzessin loswerden könnte, aber ihre Pläne gingen nicht auf. Immer verzweifelter suchte sie nach Lösungen für ihr Problem. Der König und die Königin bemerkten davon lange nichts, bis sie die zweite Prinzessin eines Nachts dabei erwischten …

das ensemble theateratelier 14H, Offenbach (D)

SPIEL, AUSSTATTUNG & TEXTFASSUNG: Sabine Scholz
REGIE: Jürg Schlachter
KOSTÜM: Jan Happel


Zurück zum Archiv

Termine + Karten


Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


 HIDE  |  SHOW ONLY 

Alter 4+ Dauer ca. 40 min


in deutscher Sprache


 

Die zweite Prinzessin (Heimspiel)

4+

4+

in deutscher Sprache


Dauer ca. 40 min


Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


Heimspiel

Es waren einmal zwei Prinzessinnen. Der ersten Prinzessin gefiel es sehr, immer die erste Prinzessin zu sein. Sie hatte zu ihrem Geburtstag ein echtes Pony geschenkt bekommen und die zweite Prinzessin hatte natürlich noch keins. Überhaupt durfte die erste Prinzessin immer alles, was sie wollte und sie bekam auch immer alles, was sie sich wünschte. Doch die zweite Prinzessin wollte auch unbedingt einmal die erste sein und weil sie nicht länger darauf warten konnte, nahm sie die Sache selbst in die Hand.
Sie überlegte sich, wie sie die erste Prinzessin loswerden könnte, aber ihre Pläne gingen nicht auf. Immer verzweifelter suchte sie nach Lösungen für ihr Problem. Der König und die Königin bemerkten davon lange nichts, bis sie die zweite Prinzessin eines Nachts dabei erwischten …

das ensemble theateratelier 14H, Offenbach (D)

SPIEL, AUSSTATTUNG & TEXTFASSUNG: Sabine Scholz
REGIE: Jürg Schlachter
KOSTÜM: Jan Happel