Elektrische Schatten – florschütz&döhnert, Berlin (DE), Foto: Joachim Fleischer
Elektrische Schatten – florschütz&döhnert, Berlin (DE), Foto: Joachim Fleischer
Elektrische Schatten – florschütz&döhnert, Berlin (DE), Foto: Thomas Ernst
Elektrische Schatten – florschütz&döhnert, Berlin (DE), Foto: Thomas Ernst
 

Elektrische Schatten


Eine kuriose Maschine wird in Gang gesetzt: Sie wickelt auf und ab, vorwärts, rückwärts, steht still, rast, bremst, quietscht, brummt, knackt und knistert, sie tönt und füllt den Raum mit Klang. Dinge verselbständigen sich und führen ein sonderbares Eigenleben. Mit überraschenden Wendungen und Experimenten mit Bewegung, Licht und Geräuschen lädt „Elektrische Schatten“ zum Träumen ein.

florschütz&döhnert, Berlin (DE)

Spiel, Objekte & Bühnenbild: Michael Döhnert & Melanie Florschütz
Idee: Michael Döhnert, Joachim Fleischer, Melanie Florschütz
Künstlerische Begleitung & Licht: Joachim Fleischer
Live-Musik & Komposition: Michael Döhnert
Bühnenmalerei: Wolf Dieckmann
Kostüme: Adelheid Wieser

Koproduktion mit Festival Momix du CRÉA – Scène conventionnée jeune public d`Alsace, ROTONDES Luxembourg, Schlachthaustheater Bern, TAK Theater Liechtenstein

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.


Zurück zur Übersicht

Termine + Karten


Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


Alter 4+ Dauer ca. 40 min


keine Sprachkenntnisse erforderlich

Förderer / Partner




 

Elektrische Schatten

4+

4+

keine Sprachkenntnisse erforderlich


Dauer ca. 40 min


Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


Förderer / Partner



Eine kuriose Maschine wird in Gang gesetzt: Sie wickelt auf und ab, vorwärts, rückwärts, steht still, rast, bremst, quietscht, brummt, knackt und knistert, sie tönt und füllt den Raum mit Klang. Dinge verselbständigen sich und führen ein sonderbares Eigenleben. Mit überraschenden Wendungen und Experimenten mit Bewegung, Licht und Geräuschen lädt „Elektrische Schatten“ zum Träumen ein.

florschütz&döhnert, Berlin (DE)

Spiel, Objekte & Bühnenbild: Michael Döhnert & Melanie Florschütz
Idee: Michael Döhnert, Joachim Fleischer, Melanie Florschütz
Künstlerische Begleitung & Licht: Joachim Fleischer
Live-Musik & Komposition: Michael Döhnert
Bühnenmalerei: Wolf Dieckmann
Kostüme: Adelheid Wieser

Koproduktion mit Festival Momix du CRÉA – Scène conventionnée jeune public d`Alsace, ROTONDES Luxembourg, Schlachthaustheater Bern, TAK Theater Liechtenstein

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.