Landschaften zum Nichtausmalen – La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL), Foto: Nicolás Calderón
Landschaften zum Nichtausmalen – La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL), Foto: Jorge Sánchez
Landschaften zum Nichtausmalen – La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL), Foto: Jorge Sánchez
Landschaften zum Nichtausmalen – La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL), Foto: Jorge Sánchez
Landschaften zum Nichtausmalen – La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL), Foto: Nicolás Calderón
Landschaften zum Nichtausmalen – La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL), Foto: Nicolás Calderón
 

Paisajes para no colorear (Landschaften zum Nichtausmalen)


Neun chilenische Jugendliche ergreifen das Wort: Sie berichten von Gewalt, sachlich, frech, sensibel, ausgelassen, wütend. Ihre Basis sind Interviews mit über 100 chilenischen
Mädchen und jungen Frauen über ihre Erfahrungen mit Gewalt, als Zeugin oder Opfer. Die Spielerinnen zwischen 15 und 19 Jahren erzählen, kommentieren, stellen Szenen nach, vor allem aber stellen sie Forderungen. Und dabei wollen sich nicht mehr aufhalten lassen.

Teatro La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL)

Mit: Ignacia Atenas, Sara Becker, Paula Castro, Daniela López, Angelina Miglietta, Matilde Morgado, Constanza Poloni, Rafaela Ramírez, Arwen Vásquez
Regie: Marco Layera
Bühne & Licht: Pablo de la Fuente
Kostüme: Daniel Bagnara
Musik: Tomas Gonzalez
Mitarbeit Dramaturgie: Anita Fuentes, Francisca Ortiz


Zurück zum Archiv

Termine + Karten


Veranstalter: Künstlerhaus Mousonturm

Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


 HIDE  |  SHOW ONLY 

Mi 18.3.  19.30 Uhr

Frankfurt LAB


 HIDE  |  SHOW ONLY 

Do 19.3.  11 Uhr + 19.30 Uhr

Frankfurt LAB


Alter 15+ Dauer ca. 90 min


in spanischer Sprache mit deutschen Übertiteln


 

Paisajes para no colorear (Landschaften zum Nichtausmalen)

15+

15+

in spanischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Dauer ca. 90 min


Veranstalter: Künstlerhaus Mousonturm

Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei den jeweiligen Veranstalter*innen. Die Kontaktdaten finden Sie beim Klick auf die Spielstätte.


Mi 18.03.  19:30h

Frankfurt LAB


Do 19.03.  11:00h + 19:30h

Frankfurt LAB


Neun chilenische Jugendliche ergreifen das Wort: Sie berichten von Gewalt, sachlich, frech, sensibel, ausgelassen, wütend. Ihre Basis sind Interviews mit über 100 chilenischen
Mädchen und jungen Frauen über ihre Erfahrungen mit Gewalt, als Zeugin oder Opfer. Die Spielerinnen zwischen 15 und 19 Jahren erzählen, kommentieren, stellen Szenen nach, vor allem aber stellen sie Forderungen. Und dabei wollen sich nicht mehr aufhalten lassen.

Teatro La Re-Sentida, Santiago de Chile (CL)

Mit: Ignacia Atenas, Sara Becker, Paula Castro, Daniela López, Angelina Miglietta, Matilde Morgado, Constanza Poloni, Rafaela Ramírez, Arwen Vásquez
Regie: Marco Layera
Bühne & Licht: Pablo de la Fuente
Kostüme: Daniel Bagnara
Musik: Tomas Gonzalez
Mitarbeit Dramaturgie: Anita Fuentes, Francisca Ortiz