Der Garten des Möglichen - Le jardin du possible - Benoît Sicat, Rennes (F), Foto: Dominique Verite
Der Garten des Möglichen - Le jardin du possible - Benoît Sicat, Rennes (F), Foto: Nicolas Camus
Der Garten des Möglichen - Le jardin du possible - Benoît Sicat, Rennes (F), Foto: Nicolas Camus
Der Garten des Möglichen - Le jardin du possible - Benoît Sicat, Rennes (F), Foto: Dominique Verite
Der Garten des Möglichen - Le jardin du possible - Benoît Sicat, Rennes (F), Foto: Nicolas Camus
 

Der Garten des Möglichen


Le jardin du possible

Installation für die Allerkleinsten

Ein Gärtner lädt alle ZuschauerInnen ein, ihm in seine Welt zu folgen. Diese Welt ist eine pflanzliche und mineralische Welt aus Steinen und Holz. Aber auch ein Reich der Bilder von phantastischen Gärten zu verschiedenen Jahreszeiten. Betreten ist hier ausdrücklich erlaubt. In jeder Weise: Die angenehmen Materialien anfassen, sich hinlegen, sie auf der Haut fühlen, sie aus der Ordnung bringen und neu zusammenfügen. Oder einfach schauen und staunen, wie die Bilder sich über das Material legen und alles sich dauernd verändert.
Benoit Sicat faszinierte mit „Icilà“ bereits im vergangenen Jahr kleine Kinder und die begleitenden Erwachsenen. Er ist bildender Künstler und baut hier einen Raum, in dem es um die pure Freude an der Wahrnehmung geht. Behutsam öffnet er seinen Garten, in dem vieles möglich ist.
Diese Installation ist vor allem für Kinder von anderthalb bis 5 Jahren gedacht, sie dauert je nach Teilnehmerzahl 35 bis 45 Minuten.

Benoît Sicat, Rennes (FR)

Spiel & Regie: Benoît Sicat


Zurück zum Archiv

Termine + Karten


Eintrittskarten erhalten Sie bei den jeweiligen Veranstalter*innen bei Klick auf den Ticketbutton oder am Telefon.


Fr 09.03. 10:30 Uhr


Fr 09.03. 14:00 Uhr


Fr 09.03. 16:00 Uhr


So 11.03. 11:00 Uhr

Theaterhaus, Frankfurt


So 11.03. 13:30 Uhr

Theaterhaus, Frankfurt


So 11.03. 16:00 Uhr

Theaterhaus, Frankfurt


Alter 1.5+ Dauer ca. 40 min


keine Sprachkenntnisse erforderlich

Förderer / Partner




 

Der Garten des Möglichen

1.5+

1.5+

keine Sprachkenntnisse erforderlich


Dauer ca. 40 min


Eintrittskarten erhalten Sie bei den jeweiligen Veranstalter*innen bei Klick auf den Ticketbutton oder am Telefon.


Fr 09.03.  10:30h + 14:00h + 16:00h


So 11.03.  11:00h + 13:30h + 16:00h

Theaterhaus, Frankfurt


Förderer / Partner



Le jardin du possible

Installation für die Allerkleinsten

Ein Gärtner lädt alle ZuschauerInnen ein, ihm in seine Welt zu folgen. Diese Welt ist eine pflanzliche und mineralische Welt aus Steinen und Holz. Aber auch ein Reich der Bilder von phantastischen Gärten zu verschiedenen Jahreszeiten. Betreten ist hier ausdrücklich erlaubt. In jeder Weise: Die angenehmen Materialien anfassen, sich hinlegen, sie auf der Haut fühlen, sie aus der Ordnung bringen und neu zusammenfügen. Oder einfach schauen und staunen, wie die Bilder sich über das Material legen und alles sich dauernd verändert.
Benoit Sicat faszinierte mit „Icilà“ bereits im vergangenen Jahr kleine Kinder und die begleitenden Erwachsenen. Er ist bildender Künstler und baut hier einen Raum, in dem es um die pure Freude an der Wahrnehmung geht. Behutsam öffnet er seinen Garten, in dem vieles möglich ist.
Diese Installation ist vor allem für Kinder von anderthalb bis 5 Jahren gedacht, sie dauert je nach Teilnehmerzahl 35 bis 45 Minuten.

Benoît Sicat, Rennes (FR)

Spiel & Regie: Benoît Sicat