L'Echo d'Eole – Benoît Sicat, Rennes (FR), Foto: Elodie Guignard
L'Echo d'Eole – Benoît Sicat, Rennes (FR), Foto: Elodie Guignard
 

Das Echo des Windes


L'Echo d'Eole

"L'Echo d'Eole" ist ein Landschaftskonzert, das dem Wind gewidmet ist. Seine Kraft und seine Richtung schwanken, er ist nicht zähmbar und doch kann man ihn hören. Dank maßgefertigter Instrumentalskulpturen erklingen überraschende und melodiöse Töne. Benoît Sicats Duett mit dem Wind lässt viel Raum für Improvisation und Zufall und lädt die Besucher*innen zu einem einzigartigen Moment des Zuhörens ein: Harfen mit hohen Obertönen, Orgeln mit geisterhaftem Flüstern, zufällige Klänge von Glockenspielen oder Windmühlen schaffen eine besondere Atmosphäre. Benoît Sicat lässt sich mit seiner Installation im öffentlichen Raum nieder und kann in freier Wanderung entdeckt werden.

Benoît Sicat ist bildender Künstler, Regisseur und Performer. Ob er Filme, Shows oder plastische Arbeiten macht, jedes Mal kommt seine Inspiration aus der Landschaft.

Die Installation ist ab Startuhrzeit jeweils 3 Stunden zugänglich.

Benoit Sicat, Rennes (FR)


Zurück zum Archiv

Termine + Karten


Eintrittskarten erhalten Sie bei den jeweiligen Veranstalter*innen bei Klick auf den Ticketbutton oder am Telefon.


Fr 02.07. 15:00 Uhr


Sa 03.07. 15:00 Uhr


So 04.07. 14:00 Uhr


Mo 05.07. 11:00 Uhr


Mo 05.07. 15:00 Uhr


Di 06.07. 11:00 Uhr


Di 06.07. 15:00 Uhr


Alter 3+ Dauer ca. 45 min


Für Alle

Förderer / Partner




 

Das Echo des Windes

3+

3+


Dauer ca. 45 min


Eintrittskarten erhalten Sie bei den jeweiligen Veranstalter*innen bei Klick auf den Ticketbutton oder am Telefon.


Fr 02.07.  15:00h


Sa 03.07.  15:00h


So 04.07.  14:00h


Mo 05.07.  11:00h + 15:00h


Di 06.07.  11:00h + 15:00h


Förderer / Partner



L'Echo d'Eole

"L'Echo d'Eole" ist ein Landschaftskonzert, das dem Wind gewidmet ist. Seine Kraft und seine Richtung schwanken, er ist nicht zähmbar und doch kann man ihn hören. Dank maßgefertigter Instrumentalskulpturen erklingen überraschende und melodiöse Töne. Benoît Sicats Duett mit dem Wind lässt viel Raum für Improvisation und Zufall und lädt die Besucher*innen zu einem einzigartigen Moment des Zuhörens ein: Harfen mit hohen Obertönen, Orgeln mit geisterhaftem Flüstern, zufällige Klänge von Glockenspielen oder Windmühlen schaffen eine besondere Atmosphäre. Benoît Sicat lässt sich mit seiner Installation im öffentlichen Raum nieder und kann in freier Wanderung entdeckt werden.

Benoît Sicat ist bildender Künstler, Regisseur und Performer. Ob er Filme, Shows oder plastische Arbeiten macht, jedes Mal kommt seine Inspiration aus der Landschaft.

Die Installation ist ab Startuhrzeit jeweils 3 Stunden zugänglich.

Benoit Sicat, Rennes (FR)