Next Generation 2017 Club of Emoticons, Foto: Katrin Schander
Next Generation 2017 Finale, Foto: Katrin Schander
Next Generation 2017 Rooms, Foto: Katrin Schander
Next Generation 2017 Übungsspiel, Foto: Katrin Schander
Next Generation 2017 Playground, Photo: Katrin Schander
Next Generation 2017 Imbalance, Foto: Katrin Schander
Next Generation 2016 mit den Farrés brothers i cia ("Tripula"), Foto: Amelie Vogel
Next Generation 2017 Finale, Foto: Katrin Schander
Next Generation 2017 Club of Emoticons, Foto: Katrin Schander
 

Next Generation Workspace


In Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm, dem Theaterhaus Frankfurt und der Hessischen Theaterakademie beschäftigen sich zwölf junge KünsterInnen und Studierende in dieser internationalen Forschungsresidenz mit dem Theater für junges Publikum. Sie besuchen das „Starke Stücke“-Festival und entwickeln dabei eigene Ideen, die sie in weiteren Projektphasen gemeinsam umsetzen. Im darauffolgenden Festivalzeitraum werden die vielseitigen Ergebnisse ihrer Arbeit in Form von offenen Proben, Tryouts und Präsentationen gezeigt.


next generation workspace 2016/17

Eine neue Generation von Künstlerinnen und Künstlern macht Tanz, Theater und Performance für eine neue Generation von Publikum. Im diesjährigen Festivalzeitraum wurden die vielseitigen Forschungsergebnisse des workspaces erstmals präsentiert. Beim von Bernd Mand moderierten Finale am 6. März 2017 im Künstlerhaus Mousonturm sprachen die TeilnehmerInnen über ihre Erfahrungen in der Forschungsresidenz und ihre Perspektiven für die zukünftige Theaterarbeit für junges Publikum.
Wir dürfen gespannt sein auf die weiteren Entwicklungen!

Teilnehmende next generation workspace 2016/2017: Joshua Ademola Alabi, Gesa Bering, Wicki Bernhardt, Liljan Halfen, Annika Keidel, Janna Athena Pinsker, Ana Popovic, Christina Rauchbauer, Katharina Speckmann, Mari-Liis Tigasson, Milena Wichert, Ines Wuttke, Annasara Yderstedt Mentoren: Philipp Karau, Marcus Dross


next generation workspace 2017 / 2018:

Studierende der Hessischen Theaterakademie, sowie freie KünstlerInnen aus der Region und internationale Theaterschaffende waren im März 2017 gemeinsam zum "Starke Stücke" Festival eingeladen. Sie besuchten Vorstellungen, trafen KünstlerInnen und KollegInnen und entwickeln erste eigene Ideen für Projektvorhaben, an denen sie in den weiteren Residenzphasen weiter arbeiten.
Ziel des workspaces ist es, einen Raum zu schaffen, in dem sich die Teilnehmenden ergebnisoffen mit eigenen Forschungsfragen, einem speziellen Thema oder künstlerischen Format beschäftigen können.

Phasen des Residenzprogramms 2017 / 2018:
Phase I: 3.-15. März 2017, beim "Starke Stücke"-Festival Rhein-Main
Phase II: 14.7. – 30.7.2017 (tbc), Mousonturm und Theaterhaus, Frankfurt am Main
Phase III: Ende Februar / Anfang März, Mousonturm, Theaterhaus und beim "Starke Stücke"-Festival Rhein-Main

Teilnehmende: Lana Corporda (NL), Mara Gange (LV), Rana Ghaderi (IR), Maude Haddon (GB), Ossian Hain (D), Meike Hedderich (D), Anne Kaspner (D), Monika Kosik (D), Anne Mahlow (D), Ksenia Ravivva (D), Arthur Romanovski (D), Ewgenija Weiß (D), Mthokozisi Zulu (ZA)

Bei Fragen gibt Liljan Halfen (Projektkoordinatorin) weitere Auskünfte:
liljan.halfen@starke-stuecke.net.

Projektpartner/Förderer


 
 
http://www.mousonturm.de/web/de/
http://www.theaterhaus-frankfurt.de/
http://www.hessische-theaterakademie.de/
https://wissenschaft.hessen.de/
http://www.assitej-international.org/en/