Me, Me and Me - Th’Line, Spikkestad (NO), Foto: Lars Opstad
Me, Me and Me - Th’Line, Spikkestad (NO), Foto: Lars Opstad
Me, Me and Me - Th’Line, Spikkestad (NO), Foto: Lars Opstad
Me, Me and Me - Th’Line, Spikkestad (NO), Foto: Lars Opstad
 

Me, Me and Me


Von der Bühne reflektiert es zurück, schimmert, glitzert. Was an Lametta erinnert, ist ein Berg aus losen Kassettenbändern, der anfängt, sich zu bewegen, bis sich ein Körper daraus befreit. Mann? Frau? Alien? In „Me, Me & Me“ treffen wir verschiedene Figuren, die vielleicht ein und dieselbe sind. Die Performance spielt mit uneindeutigen Geschlechter- und Rollenklischees - eine schillernde, überraschende und witzige Inszenierung über Identität und Körper mit Musik und Masken, Laserschwertern und skurrilen Muskelpaketen. Zwischen Tanz, Performance und Installation experimentieren die Performerinnen lustvoll mit Form und Genre und machen neugierig auf eine Auflösung der Grenzen.

Th’Line, Spikkestad (NO)

Spiel, Choreografie, Kostüm, Ton & Text: Ida Wigdel and Kristina Søetorp Wallace
Licht & Technik: Edle Hanto.


Zurück zur Übersicht

Termine


 HIDE  |  SHOW ONLY 

Mi 20.3.  11 Uhr + 18 Uhr

Theaterhaus Frankfurt


Alter 13+ Dauer ca. 45 min


mit wenigen Worten in englischer Sprache

Förderer / Partner


Art Council of Norway and The Norwegian Network For Performing Arts



 

Me, Me and Me

13+

13+

mit wenigen Worten in englischer Sprache


Dauer ca. 45 min


Mi 20.03.  11:00h + 18:00h

Theaterhaus Frankfurt


Förderer / Partner


Art Council of Norway and The Norwegian Network For Performing Arts


Von der Bühne reflektiert es zurück, schimmert, glitzert. Was an Lametta erinnert, ist ein Berg aus losen Kassettenbändern, der anfängt, sich zu bewegen, bis sich ein Körper daraus befreit. Mann? Frau? Alien? In „Me, Me & Me“ treffen wir verschiedene Figuren, die vielleicht ein und dieselbe sind. Die Performance spielt mit uneindeutigen Geschlechter- und Rollenklischees - eine schillernde, überraschende und witzige Inszenierung über Identität und Körper mit Musik und Masken, Laserschwertern und skurrilen Muskelpaketen. Zwischen Tanz, Performance und Installation experimentieren die Performerinnen lustvoll mit Form und Genre und machen neugierig auf eine Auflösung der Grenzen.

Th’Line, Spikkestad (NO)

Spiel, Choreografie, Kostüm, Ton & Text: Ida Wigdel and Kristina Søetorp Wallace
Licht & Technik: Edle Hanto.